Fern-Auslesen Neuer Smart-Tachos mit TSI

13.02.2020

Datenauslesen von Smart-TachographenMit Inkrafttreten der neuen Tachographen-Verordnung (EU) 165/2014 müssen seit dem 15. Juni 2019 neu zugelassene Fahrzeuge über 3,5t mit neuen smarten Fahrtenschreibern ausgestattet sein. Die Einführung der neuen Tachographen-Generation bringt eine ganze Reihe von Neuerungen mit sich. Die intelligenten Fahrtenschreiber sollen durch die neuen Vorgaben unter anderem besser gegen Manipulationen geschützt sein und die Effizienz von Kontrollverfahren verbessern. Es sollen damit Möglichkeiten geschaffen werden, die Sozialvorschriften besser durchzusetzen, sowie die Arbeitsbedingungen und die Straßenverkehrssicherheit zu erhöhen, ohne dass die administrativen Belastungen größer werden.

Die Fahrer- und Unternehmenskarten bleiben bis zu ihrem Ablaufdatum gültig und werden dann automatisch von den Behörden durch die neue Generation der Fahrer- und Flottenkarten ersetzt.

Das Bundesamt für Güterverkehr (BAG) kann damit unkompliziert überprüfen, ob es einen Verdacht für Verstöße gibt. Im Mittelpunkt stehen Fahrtenschreiber, die mutmaßlich manipuliert oder missbraucht wurden. Zum Beispiel ob Sicherheitsverletzungen, Sensorstörungen, eine Unterbrechung der Stromversorgung vorgekommen sind oder ob das Einstecken der Karte während des Lenkens erfolgte.

Mit der neuen Generationen werden auch eine Vielzahl vorhandener Lösungen für den regelmäßigen Datendownload obsolet und funktionieren nicht länger. Mit TSI sind Sie jedoch auf der sicheren Seite, denn unsere Lösungen zum Fern-Auslesen von Tachographen unterstützten nicht nur schon bereits jetzt die neue Generation, sondern werden auch stetig weiterentwickelt, so dass Sie auch in Zukunft immer auf dem aktuellen technischen Stand sind.

Außerdem neu

Auslesen per Funk im VorbeifahrenMit dem „Smart-Tacho“ können Behörden erstmals per Funk temporär auf bestimmte Informationen zugreifen und so Fahrzeuge im Vorbeifahren kontrollieren.

Eine weitere Anforderung der EU-Richtlinie ist die verbesserte Standortbestimmung zu definierten Zeiträumen. Die Positionsdaten eines Lkw werden nun automatisch, per Satellit, bei Start und Ende der täglichen Arbeitszeit sowie nach drei Stunden kumulierter Fahrtzeit aufgezeichnet.

Mit den Smart-Tachographen geht auch eine neue Datenverschlüsselung einher. Deshalb müssen Downloadtools und Flottenmanagementsoftware auf den neuen Stand gebracht werden.

Die TSI hat sich dieser Aufgabe gestellt und bietet ihren Kunden die Möglichkeit, auch die neue Generation der Tachos, fernauszulesen und die Daten wie gewohnt zu verarbeiten und zu nutzen.

Auf unserer Webseite erfahren Sie mehr zum Tacho-Fern-Auslesen hier oder bequem auf unserer Themenseite bei online-tacho.de